Meine erste Pfeife

Mit welcher Pfeife sollte man beginnen? Estate, ohne Filter, welche Form, welche Marke?

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon tabi52 » So 4. Jan 2015, 16:35

danke Monty
auch schön ;)
Benutzeravatar
tabi52
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Luxemburg

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon tabi52 » So 4. Jan 2015, 17:23

Beim stöbern hab ich eben noch die Meerschaumpfeifen "Corncob" von Missouri endeckt,sie sehn gelblich aus sowie Maiskolben :)
Wenn ich aber den Preis ansehe bin ich skeptisch,sie kosten "nur" etwa um die 15 Euro,ob die wirklich was taugen...keine Ahnung!
Benutzeravatar
tabi52
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Luxemburg

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon C. Montgomery Burns » So 4. Jan 2015, 17:34

Das SIND Maiskolben. :lol: Die werden "Missouri Meerschaum" genannt, haben aber mit dem Meerschaum Sepiolith nichts gemeinsam.
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon tabi52 » So 4. Jan 2015, 17:53

dankesehr :)

aber..wie gesagt,ob die wirklich was taugen bei dem Preis..
Benutzeravatar
tabi52
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Luxemburg

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon C. Montgomery Burns » So 4. Jan 2015, 18:38

Verlink das Angebot doch mal hierher. Ein Bild sagt mehr aus als der bloße Preis...
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon tabi52 » So 4. Jan 2015, 18:53

1855_1.jpg
1855_1.jpg (29.9 KiB) 4082-mal betrachtet
so sehn die Pfeifen aus :)
Shop stelle ich nicht gerne hierher,siehe in PN nach :)
Benutzeravatar
tabi52
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Luxemburg

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon tabi52 » Mo 5. Jan 2015, 08:21

Ich glaube dies sind eher so "Hobbypfeifen" aber nicht so für Dauerraucher geeignet!
Benutzeravatar
tabi52
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Luxemburg

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon Kelvin » Mo 5. Jan 2015, 11:23

tabi52 hat geschrieben:Ich glaube dies sind eher so "Hobbypfeifen" aber nicht so für Dauerraucher geeignet!


In ungefähr hast Du da schon Recht. Die Maiskolben setzen sich irgendwann mit Kondensat zu und schmecken dann nicht mehr. Aber die Pfeifchen können auch viel Spaß machen. Vor allem beim Grillen, der Gartenarbeit usw. Und es ist ne gute Möglichkeit mal ohne Filter zu rauchen und zu testen.......

Also wenn Du Spaß dran hast, einfach ausprobieren ;) Vielleicht findest Du die auch günstiger. Ebay oder Danpipe könnten da hilfreich sein.

Weiterhin viel Spaß und Freude an dem neuen Hobby,
Kelvin

PS: gehe Dich jetzt erstmal begrüßen, sorry ;)
Benutzeravatar
Kelvin
 
Beiträge: 2574
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 15:23
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon tabi52 » Mo 5. Jan 2015, 12:20

missouri-corn-cob-washington-1000-bent-1.jpg
missouri-corn-cob-washington-1000-bent-1.jpg (9.55 KiB) 4051-mal betrachtet
Ich hab mir jetzt einfach mal solch ein Ding bestellt,kostet ja nicht viel (10 Euro) :))
Man kann auch 6 mm Filter dazu benutzen.
um..wie du schreibst,wenn ich draussen im Garten rumwerke oder so..
Benutzeravatar
tabi52
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Luxemburg

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon Plugraucher » Fr 27. Mär 2015, 11:33

Manche meiner neuen Pfeifen haben auch grauenvoll! geschmeckt.
Eine davon, eine billige Chinapfeife aus Ebenholz, sogar so furchtbar, dass ich sie fast weggeschmissen hätte.
Genau das kratzige, beißende, was der TE beschreibt war dort der Fall.
Ich habe sie dann eine zeit lang liegen lassen, weil ich sie einfach nicht mehr rauchen wollte.
Dann habe ich sie doch mal wieder geraucht und war gnadenlos überrascht, die pfeife schmeckte 1 A.
Ich denke, dass es an der Einrauchpaste lag.
Gruß,

Hans-Walter
Benutzeravatar
Plugraucher
 
Beiträge: 76
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 14:43

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon SaschaHH » Mi 10. Jun 2015, 20:48

Moin Monty,

die blaue Savinelli gefällt mir unheimlich gut.

Bitte verate mir, woch ich genau diese Version kaufen kann.

Ich bin ja eingentlich kein Sammler, aber Pfeifen machen mich echt schwach.

Beste Grüße
Sascha
SaschaHH
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 08:45

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon C. Montgomery Burns » Mi 10. Jun 2015, 21:12

Moin Sascha.

So weit ich weiss, wurde/wird die nur in Italien verkauft. Meine habe ich als Estate in der Bucht geschossen.

Übrigens ist es hier Sitte, sich kurz mal vorzustellen:
viewforum.php?f=35 ;)
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon Petephil » Do 11. Jun 2015, 09:14

SaschaHH hat geschrieben:Moin Monty,

die blaue Savinelli gefällt mir unheimlich gut.

Bitte verate mir, woch ich genau diese Version kaufen kann.

Ich bin ja eingentlich kein Sammler, aber Pfeifen machen mich echt schwach.


Blaue Savinellis gibt es auch bei smokingpipes.com, Herr Obama ist sicher um jegliche finanzielle Unterstützung als Zweitweltland :D froh... :mrgreen:
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5427
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon C. Montgomery Burns » Do 11. Jun 2015, 09:51

Moin Phil.

Ja, da gibt es so blau getünchte, aber eine OBI konnte ich da jetzt nicht finden.

Ich frage nachher mal im Baumarkt mit dem Biber. :mrgreen:
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon lauratordis » So 4. Okt 2015, 15:18

Hallo,
profil, da ich hier neu bin: Name Laura Tordis, 58 Jahre alt, seit ca. 3 Monaten am rauchen.
Meine ersten Pfeifen stammen von Jean Claude ( sehr guter Zug) und von Mr. Borg Nr. 13 und die Dessateur.
Was mich bei Mr. Borg stört ist nur der Alluminiumfilter. Bei einem Kunststoff Mundstück Metallfilter einzusetzen ist doch merkwürdig.
Brennt das Mundstück nicht durch an der Stelle, an dem das Alluminium damit in Berührung kommt?
Wie oft muss man diesen Filter wechseln, normal werfe ich die Kohlefilter nach einmaligem Gebrauch weg?
Ab und zu werden meine Pfeifen auch zu heiss, dann lege ich sie für ein paar Minuten auf Seite und rauche erst weiter,
wenn Sie abgekühlt sind. Ziehe ich zu oft und zu stark an meiner Pfeife?
Für eine Antwort von allen Dampfern, die dies lesen wäre ich dankbar. Ich als Anfänger bin noch sehr unsicher.
MfG
Laura Tordis Oberhoff
lauratordis
 
Beiträge: 6
Registriert: So 27. Sep 2015, 00:13

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon -Frank- » So 4. Okt 2015, 16:01

Hallo Laura

Erst einmal herzlich Willkommen in der Räucherhöhle ;-)

Diese Metallfilter taugen meiner Meinung nach nur zum sofortigen Entsorgen. Sie sind ein Relikt aus grauer Vorzeit und sollen eigentlich dazu dienen Kondensat aufzufangen, was in der Praxis - wenn überhaupt - nur die ersten Minuten klappt. Danach sind sie an sich nur im Weg.
Normalerweise ist der Zapfen in dem er steckt aus Teflon und damit gegen die Hitze unempfindlich. Allerdings habe ich unlängst ein Bild von einer Mr. Brog gesehen, ebenfalls mit einem Metallfilter, wo genau das passiert ist was du da befürchtest. Ich würde das Ding an deiner Stelle schleunigst entsorgen. ;-)

Ab und zu werden meine Pfeifen auch zu heiss, dann lege ich sie für ein paar Minuten auf Seite und rauche erst weiter,
wenn Sie abgekühlt sind. Ziehe ich zu oft und zu stark an meiner Pfeife?


Das machst du genau richtig! Meiner Meinung nach kommt die Hitzeentwicklung in den meisten Fällen von zu festem (Nach)Stopfen, aber hier ist der Weg das Ziel. Du wirst mit der Zeit ein immer besseres Gefühl dafür bekommen.
Schau dich ruhig hier im Forum ein wenig um, es gibt Unmengen an guten Tipps.

Wünsche dir viel Spaß bei uns
Viele Grüße
-Frank-
... ein Narr wer Boeses dabei denkt... Bild
Benutzeravatar
-Frank-
 
Beiträge: 2376
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 19:08

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon manni-wan » So 4. Okt 2015, 16:42

Hallo Laura,

willkommen in der Räucherbude :mrgreen:
Frank hat Dir ja schon geantwortet - diese Probleme hatten alle am Anfang !
Und die Pfeife mal ein paar Minuten zur Seite zu legen schadet nicht.

Beste grüße - Manni
pfiffig kommt von Pfeife... Bild
Benutzeravatar
manni-wan
 
Beiträge: 4935
Registriert: Do 30. Sep 2010, 12:29
Wohnort: Koblenz

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon skalli » So 4. Okt 2015, 16:55

Moin Moin Laura !
Herzlich Willkommen hier.

Vielleicht kann einer der fähigeren Moderatoren das Thema verschieben nach (Hallo, ich bin neu hier), dann wäre die Resonanz sicher höher. Ich mache eher etwas kaputt, wenn ich das versuche. :mrgreen: :mrgreen:
Nichts ist wirklich wichtig!

Gruss Skalli
Benutzeravatar
skalli
 
Beiträge: 1447
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 09:35
Wohnort: Glücksburg

Re: Meine erste Pfeife

Beitragvon Rainer K » So 4. Okt 2015, 21:35

skalli hat geschrieben:Moin Moin Laura !
Herzlich Willkommen hier.

Vielleicht kann einer der fähigeren Moderatoren das Thema verschieben nach (Hallo, ich bin neu hier), dann wäre die Resonanz sicher höher. Ich mache eher etwas kaputt, wenn ich das versuche. :mrgreen: :mrgreen:


Hi Laura,

besten Dank für deine nette Vorstellung unter einem Thema, wo man relativ schnell wusste wie es ausgeht... ;)

Wir sind hier ein clever & smartes und kreatives Team, was auch mal um die Ecke und über den Zaun gucken kann... ;) (Skalli, nä? :mrgreen: )
Thema braucht man also nicht unbedingt verschieben... ;)
Oder auch: Dem aufmerksamen Betrachter entgeht nichts ! :)

Zu deinen bisherigen Erfahrungen wurde das Wesentliche bereits gesagt. :D

Derweil kannst du dich ja mal mit der Materie "Neues Thema" anfreunden, oder dich je nach Belieben wo dranhängen... z.B. "Was raucht ihr gerade"... oder "Was habt ihr Neues"...oder so... :)

Alles andere ergibt sich über die Zeit - und die braucht es wirklich !

Es mag vielleicht ein paar wenige Naturtalente geben, die ihre "erste Pfeife" gleich geraucht haben wie ein junger Gott... aber denjenigen die hier (auch ich) auch noch nach Jahren oder Jahrzehnten Pfeife rauchen, ist das wohl eher nicht widerfahren...

Und, völlig richtig von den Vorrednern gesagt... irgendwelches skurriles Zeug zwischen Rauchkammer und Mundhöhle einfach in die Tonne kloppen... ;)
Wird schon ! :D

Happy puffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3779
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Vorherige

Zurück zu Pfeifen für Anfänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron