Whisky-Krimis

Alles zum Thema Bücher, Filme, Musik, Spiele etc

Whisky-Krimis

Beitragvon gerd » Mo 2. Jan 2012, 22:50

An alle Leseratten,

insbesondere an Krimileser.

Von den beiden Autoren Ralf Bernhardt & Hans Georg Würsching, die eigentlich bekannt sind als Schreiberlinge von mehreren Whisybüchern für Sammler, bekam ich vor ein paar Monaten einen Krimi von meinem Bruder geschenkt mit dem bezeichnenten Titel "Wasser, Gerste, Leiche" den ich ganz amüsant fand um nicht zu sagen grandios. Es geht um einen Serienmörder, der seine Leichen in Whiskybrennerein "unterbrachte".

Man erfährt viel über Schottland, seine Brennereien und über die Whiskyherstellung. Und es ist auch noch sehr spannend geschrieben.

Dann erfuhr ich, das es noch 2 weitere Krimis dieser Autoren im Whiski-Milieu gibt. Den zweiten habe ich gerade angefangen. "Riechen, Schmecken, Sterben". Ich befürchte, den habe ich in 2 Tagen verschlungen.

Aber der Dritte liegt schon bereit. "Aqua Mortis - Wasser des Todes".

Für Whisky-Fans sind diese 3 Krimis ein absolutes Muß. Zumal man ein bißchen Raten kann, welche Destille gemeint ist, da die betroffenen Destillen Fantasienamen haben aber andere nicht betroffene Destillen schon ihren richtigen Namen tragen. Das ganze spielt in der Speyside ungefähr bei Elgin. Wobei auch Ausflüge nach Islay und auf die Isle of Skye und die nördlichen Highlands dabei sind.

Da ich schon 3 mal in Schottland war, die längste Reise von 10 Tagen direkt in der Speyside in Elgin, eine Woche Islay und an der Westküste in Plockton, gegenüber der Isle of Sky natürlich mit besonderem Erinnerungswert.
gerd
 

Re: Whisky-Krimis

Beitragvon -Frank- » Di 3. Jan 2012, 09:34

Hi Gerd,

es gab drei Bücher, also drei Morde ... du warst dreimal in Schottland ... und das Ganze hat für dich einen "besonderen Erinnerungwert" ... so so .... :o :shock: :o :mrgreen:

LG
-Frank-
„Zu glauben, daß wir etwas tun, während wir nichts tun, ist die Hauptillusion des Tabaks.“
Ralph Waldo Emerson
... ein Narr wer Boeses dabei denkt... Bild
Benutzeravatar
-Frank-
 
Beiträge: 2491
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 19:08

Re: Whisky-Krimis

Beitragvon Mariannhill » Di 3. Jan 2012, 12:41

Hi Zusammen,

hier als kleine Ergänzung zu Gerd's Beitrag

http://www.cluaran.de/

Ein Besuch lohnt sich allemal.
Mariannhill
 

Re: Whisky-Krimis

Beitragvon gerd » Di 3. Jan 2012, 15:11

Hallo Frank,

da kommen mehrere Morde vor über einen größeren Zeitraum. Ich kanns also nicht gewesen sein. :mrgreen: :lol: 8-)

Danke Andreas für den Link.
gerd
 

Re: Whisky-Krimis

Beitragvon manni-wan » Di 3. Jan 2012, 17:59

...oder es waren Selbstmorde - als sie dich sahen und dann lieber über die Klippen sprangen :lol:
pfiffig kommt von Pfeife... Bild
Benutzeravatar
manni-wan
 
Beiträge: 5330
Registriert: Do 30. Sep 2010, 12:29
Wohnort: Koblenz

Re: Whisky-Krimis

Beitragvon gerd » Mi 4. Jan 2012, 00:48

Manni,

das ist die Lösung. Ich dachte es wären Leminge. Deshalb waren plötzlich so wenige Leute noch da. :lol: :lol: :shock:
gerd
 


Zurück zu Kultur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast