Mal was Zigarriges

Alles zu den anderen Genüssen

Mal was Zigarriges

Beitragvon rolf » Mo 10. Apr 2017, 13:29

Hallo zusammen :)

Mal 'was Zigarriges: Ich bin nicht so überzeugt von der Einzigartigkeit der Cohiba, aber die Hommage ist an sie ist sehr enthusiastisch geschrieben. So was kann sonst nur RC Hacker :) http://www.achgut.com/artikel/genuss_ist_individualitaet_gesundheit_ist_kollektivitaet

Beste Grüße

Rolf :)
Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein Bild
Benutzeravatar
rolf
 
Beiträge: 2516
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 09:00
Wohnort: Bad Salzungen / Chemnitz, ursprünglich Minden (Westf.)

Re: Mal was Zigarriges

Beitragvon Petephil » Mo 10. Apr 2017, 13:57

Ich hab in meiner Zigarrenzeit (die eher wieder am Zurückgehen ist), die ein oder andere Cohiba geraucht. Es gibt schon seeeehr Leckeres darunter. Aber eben auch recht teuer. Was man dann da so in einer Stunde teilweise verpafft, ist echt huiuiui.
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5480
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Mal was Zigarriges

Beitragvon Rainer K » Mo 10. Apr 2017, 14:59

Hui !
...da braucht man ja einen halben evangelischen Feiertag zum durchlesen... ;)
Und, eine Zigarre die sprechen kann... cool ! ;)

Yep, hier haben Enthusiasmus und Leidenschaft die Feder geführt... das ganze auch noch nett und amüsant geschrieben.
So was gibt's ! :)
Dr. Fred Hanna hat mit eben dieser Leidenschaft mindestens die Hälfte seines Buches gefüllt... ...es geht also auch mit Pfeife... 8-)

Happy wasauchimmerpuffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3846
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Mal was Zigarriges

Beitragvon rolf » Mo 10. Apr 2017, 15:24

Hallo zusammen :) ,

Petephil hat geschrieben:Ich hab in meiner Zigarrenzeit (die eher wieder am Zurückgehen ist), die ein oder andere Cohiba geraucht. Es gibt schon seeeehr Leckeres darunter. Aber eben auch recht teuer. Was man dann da so in einer Stunde teilweise verpafft, ist echt huiuiui.


... und mir sind Habanos zu .... äh ... Havannig, mir sind DomReps, oder Brazils irgendwie lieber, und fast alle anderen Kariben, alle auf ihre Art (wenn's denn mal Zigarre sein soll). Aber immerhin. Man spürt die Freude :)

Rainer K hat geschrieben:H
Petephil hat geschrieben:Ich hab in meiner Zigarrenzeit (die eher wieder am Zurückgehen ist), die ein oder andere Cohiba geraucht. Es gibt schon seeeehr Leckeres darunter. Aber eben auch recht teuer. Was man dann da so in einer Stunde teilweise verpafft, ist echt huiuiui.
ui !
...da braucht man ja einen halben evangelischen Feiertag zum durchlesen... ;)
Und, eine Zigarre die sprechen kann... cool ! ;)

Yep, hier haben Enthusiasmus und Leidenschaft die Feder geführt... das ganze auch noch nett und amüsant geschrieben.
So was gibt's ! :)
Dr. Fred Hanna hat mit eben dieser Leidenschaft mindestens die Hälfte seines Buches gefüllt... ...es geht also auch mit Pfeife... 8-)

Happy wasauchimmerpuffing,
Rainer


Genau, da war F. Hanna sehr eloquent. Als Pfeifenfreund kann ich die Freude und die dazu führenden Umstände aber auch gut nachvollziehen: er hatte Recht :D

Beste Grüße

Rolf :)
Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein Bild
Benutzeravatar
rolf
 
Beiträge: 2516
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 09:00
Wohnort: Bad Salzungen / Chemnitz, ursprünglich Minden (Westf.)

Re: Mal was Zigarriges

Beitragvon SR-110 » Di 25. Jul 2017, 10:06

Hallo, nicht schimpfen, wenn ich jetzt so doof nachfrage. Ist die Cohiba nicht die beste Zigarre? Ich hab grade meine Eltern beauftragt, die im August nach Cuba fahren mir eine Cohiba für meinen Freund mitzubringen. Welche Zigarren könnt ihr sonst empfehlen. Sollte schon eine echt gute sein.
SR-110
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 13:33

Re: Mal was Zigarriges

Beitragvon Petephil » Di 25. Jul 2017, 11:54

SR-110 hat geschrieben:Hallo, nicht schimpfen, wenn ich jetzt so doof nachfrage. Ist die Cohiba nicht die beste Zigarre? Ich hab grade meine Eltern beauftragt, die im August nach Cuba fahren mir eine Cohiba für meinen Freund mitzubringen. Welche Zigarren könnt ihr sonst empfehlen. Sollte schon eine echt gute sein.


Ou, also ganz ehrlich, da scheiden sich so manche Geister. Sagen wir so: Cohiba hat den besten Namen... so ungefähr wie Dunhill und Ferrari. Ob es aber das beste vom Besten ist, da kann man sich wohl unendlich lange streiten. Lecker sind sie zweifelsohne. Aber es gibt auch nicht nur einfach DIE Cohiba.
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5480
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Mal was Zigarriges

Beitragvon Pfeifenfranky » Di 25. Jul 2017, 19:19

SR-110 hat geschrieben:Hallo, nicht schimpfen, wenn ich jetzt so doof nachfrage. Ist die Cohiba nicht die beste Zigarre? Ich hab grade meine Eltern beauftragt, die im August nach Cuba fahren mir eine Cohiba für meinen Freund mitzubringen. Welche Zigarren könnt ihr sonst empfehlen. Sollte schon eine echt gute sein.


Hallo Svea,

'die beste Zigarre' gibt's wahrscheinlich genauso wenig wie 'den besten Pfeifentabak'. Bin zwar nicht der allergrößte Zigarrenliebhaber oder gar -experte, aber persönliche Vorlieben und Rauchgewohnheiten spielen da schon eine entscheidende Rollen. Was raucht Dein Freund denn sonst für Zigarren? Oder soll es eher 'nur' ein Mitbringsel sein?

Kubanische Zigarren sind schon was Feines, haben aber auch gut Power. Ich selbst rauche, allerdings selten, Romeo y Julieta; ob die 'besser' ist als die Cohiba kann ich aber auch nur schwer beurteilen. Churchill hat die Julieta No. 2 (heute Churchill-Format) immer gerne geraucht, und da ich als Baby angeblich aussah wie Churchill, ist das ein persönlicher Spleen bei mir.

Beste Grüße
Franky
Ich fasse, wiege seine Seele
in einem Netz, das blau verzweigt
aus meinem Feuermunde steigt,
und dieser Duft, den ich verschwele,
bezaubert schnell sein Herz und reißt
aus aller Trübsal seinen Geist.

Ch. Baudelaire: Die Pfeife
Pfeifenfranky
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 16:19


Zurück zu Essen und Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast