Mac Baren Tabake und das typische MB Casing.

Allgemeines zum Thema Tabak

Mac Baren Tabake und das typische MB Casing.

Beitragvon crystal_eferus » Do 10. Mär 2016, 07:31

Guten Morgen liebe Leute.
Es geht um das wohl fast jedem bekannte Mac Baren Honig Casing. Dieses Casing befindet sich auf sehr vielen Tabaken von Mac Baren. Und speziell geht es jetzt um den Mac Baren Virginia Flake und den Virginia Blend.
Bei beiden Tabaken wird ja oft in reviews angegeben ds er naturnahe ist und ohne eine aromatisierung. Aber meiner Meinung nah ist das typische Mac Baren casing ja auch eine aromatisierung. Weil dadurh entsteht beim rauchen ja auch eine dezente honig-süße. Und somit zählen die beiden ja eigentlich zu leicht aromatisierten Tabaken. Warum aber steht in fast jedem review und wo man sonst nachlesen kann das diese beiden Tabake naturnahe ohne aromatisierung sind? Oder sehe ich das irgendwie falsch? Weil unter naturnahen tabak ohne aromtisierung verstehe ich eher z.B. den dunhill ready Rubbed.
und bei dem Samuel gawith black xx kendle twist könnte man ja eigentlich auch fragen ob er leicht romtisiert ist ber bei dem würde ich sagen nein er ist nturnahe das das öl in das er getränkt wurde kein casing oder flavour ist.
Könnt ihr mir dazu irgendwas sagen bzw. Schreiben :))?

MfG Robert
crystal_eferus
 

Re: Mac Baren Tabake und das typise MB Casing.

Beitragvon Petephil » Do 10. Mär 2016, 10:22

Casing oder nicht casing, aromatisiert oder nicht aromatisiert - manchmal eine Philosophiefrage und die Ansichten sind durchaus so unterschiedlich wie es Tabake viele gibt. Wann kommt "der Honig" drauf. Vor dem Pressen? Nach dem Pressen?

Sind University oder Irish Flake aromatisiert? Geh mal an einen Pfeifen Stammtisch. Da wird der eine behaupten, klar, ein Aromat. Und der andere, iwo, niemals nimmer!!!
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5486
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Mac Baren Tabake und das typische MB Casing.

Beitragvon Manuel M » Do 10. Mär 2016, 15:40

Hallo Robert,

fast alle Tabake werden mehr oder weniger mit Aromen/Casings/Saucen behandelt, selbst wenn sie das Etikett "naturbelassen" für sich beanspruchen. Dies dient in diesen Fällen zur Hebung des Tabakaromas an sich. Manch Tabakhersteller hat sogar Latakia- und Virginiaaroma in seinem Labor stehen... .

Du siehst, hier kann keine scharfe Trennung stattfinden, teils dient das Casing bei Mac Baren der Unterstützung, teils als eigentliche Geschmackskomponente. Honigsauce wird auch gerne als Kleber bei der Flakepressung verwendet ohne all zu sehr geschmacklich in den Vordergrund zu treten.

Frei nach Dieter Krebs: "Schmegge musses!"
Gruß, Manuel

Veni, vidi, violini = Ich kam, ich sah, ich vergeigte... . :mrgreen:
Benutzeravatar
Manuel M
 
Beiträge: 413
Registriert: Do 25. Jun 2015, 06:46
Wohnort: Lampertheim

Re: Mac Baren Tabake und das typische MB Casing.

Beitragvon skalli » Do 10. Mär 2016, 17:09

Moin Robert,

ich habe seit einigen Tagen den HU-Flanagan immer mal wieder in der Pfeife. Fast jeder würde behaupten, der sei aromatisiert. Hans beschreibt ihn als nicht aromatisiert. Hans erreicht diesen herrlichen Geschmack wohl alleine durch seine feine Art den Tabak zu mischen. Ich bewundere das immer wieder, habe ich doch immer gedacht ich kenne mich aus. :roll: Man kann diesen Geschmack also tatsächlich auch ohne irgendwelche Saucen oder was, erreichen. Hut ab !
Also, nur probieren, eigene Eindrücke sammeln und merken. ;) Und z.B. bei Tabaken von Hans kannst Du unbesehen glauben was er schreibt. Das ist leider nicht überall so. ;)

Hier muss ich noch anmerken: Die Tabake aus der Serie würde ich schon fast wegen der Etiketten kaufen. Wenn dieser verblödete Todeshinweis sie nicht total verhunzen würde. :twisted:
Ich bin der Meinung, dass die unser Petephil verbrochen hat. :D

PS Sorry, habe gerade festgestellt, dass ich total, (ein Lehrer würde sagen: Thema verfehlt ! )vom Thema abgekommen bin. :oops:
Nichts ist wirklich wichtig!

Gruss Skalli
Benutzeravatar
skalli
 
Beiträge: 1447
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 09:35
Wohnort: Glücksburg

Re: Mac Baren Tabake und das typische MB Casing.

Beitragvon Rainer K » Do 10. Mär 2016, 22:00

Hi Robert,

ich schließe mich meinen Vorrednern in einfacher Form an:

Es gibt praktisch keinen Pfeifentabak, der NICHTS drin hat !
Alles andere wäre Illusion...

Nun aber, ich kenne einen der wirklich NICHTS außer Tabak drin hat:
http://www.fdt.dsky-web.de/viewtopic.php?f=28&t=3452&hilit=semois&sid=7af76a85dfc1050cc04e7f9e884c2ee8

Ob du den aber rauchen möchtest... ??? :roll: :roll: :roll:

Nochmal: Probieren, Genießen, und für sich selber entscheiden was man mag !!!
Egal ob Dänischer Honig, Türkischer Latakia, Hamburger Virginia oder Balinesische Kokosnuss !
Und sich keine Kopf machen wo "Casing" aufhört und "Aromatisierung" anfängt !
Für alles andere Gesülze gibt's den Sperrmüll. ...oder YouTube und Konsorten ?... 8-)

Happy puffing,
Rainer
PS: Den von Skalli absolut und ohne jedweden Zweifel und hier zu Recht gelobten HU-Tobacco 'Flanagan' nicht geraucht zu haben, läuft bei mir pers. unter der Kategorie "Deutliche Genusslücke" ! ...egal jetzt oder ob mit oder mit ohne Dingensdings drin oder nicht... who cares... ;) ...sicher sind wir aber, dass unser lieber Phil de Gogh das Etikett mit allerbester Leinölfarbe gemalt hat! Egal ob da jetzt noch Dingensdings in der Ölfarbe mit drin war, oder halt auch nicht... who cares... ;)
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Mac Baren Tabake und das typische MB Casing.

Beitragvon Petephil » Fr 11. Mär 2016, 12:48

Ha, well said mein Lieber!!! Freilich sind Hans und ich übereingekommen, dass immer ein Tröpfelchen Terpentin in 'nen guten Flake gehört. Was denkst Du wo der fabelhafte Geschmack vom Dockworker herkommt, hä? Ich nenne das übrigens nicht Casing sondern platt "doping". :mrgreen: Wenn du jedes Tin einzeln bemalen müsstest, käme wohl jeder auf solche Gedanken. :mrgreen:
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5486
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Mac Baren Tabake und das typische MB Casing.

Beitragvon Rainer K » Fr 11. Mär 2016, 22:24

Mein lieber Phil de Gogh,

so lange du deine sämtliche zwei beiden Ohren dran lässt, ist jedes Mittel recht ! 8-)

Happy puffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Mac Baren Tabake und das typische MB Casing.

Beitragvon Petephil » Sa 12. Mär 2016, 10:44

Ein Ohrenzipfelchen in der Tabakdose würde wohl eine grössere Rückrufaktion bedeuten...
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5486
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Mac Baren Tabake und das typische MB Casing.

Beitragvon Enniefahrer » Mo 14. Mär 2016, 14:36

Hallo Forum,

bei diesem Video (ab ca. Minute 2) wird das Thema Casing thematisiert.Im Grunde betrifft das Casing jeden Tabak.

https://www.youtube.com/watch?v=hw1HoQAlQlI

LG

Michael
Enniefahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:51


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste