Seite 1 von 1

Informationen zum Thema Svendborg Grading

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2016, 20:10
von stoni53
Hallo zusammen,

mal eine Svendborg Frage.

Kennt jemand von Euch eine zuverlässige Quelle zu den Anfängen von Svendborg und dem Grading System? Habe eine recht knappe Info in einem anderen Forum gefunden, dass es von A bis G geht (Qualität aufsteigend).

Kann aber irgendwie nicht sein, da ich gerade eine mit einem P gefunden habe. Toller Grain, sicher aber nicht die Fortsetzung der Gradierung startend mit einem A.
TAO der ja damals auch dabei war, stempelt ja heute mit D bis S ... dann dürfte es aber nicht die zahlreichen A,B, C etc. geben.

Genauso wird es wohl kaum für "Poul" (Ilsted) stehen, da alle anderen die Freehands mit ihrem Namen gestempelt haben ... TAO, Kaj Rasmussen, Hansen etc.

Würde gerne mal etwas Licht in dieses Dunkel bringen.

Schönen Abend noch
Sven

Re: Informationen zum Thema Svendborg Grading

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2016, 20:24
von manni-wan
Hallo Sven,

da wirst Du wohl wenig Glück mit haben,
außerdem waren (und sind z.T.) die dänischen "Auftragsfreehandler" alles Andere als diszipliniert beim stempeln...

Daher meine Einstellung: Hauptsache, sie gefällt dem jeweiligen Besitzer :mrgreen:

Beste Grüße - Manni

Re: Informationen zum Thema Svendborg Grading

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2016, 20:46
von stoni53
Naja, die ersten 10 Jahre war das ja noch fest in der Hand von Hansen und TAO ... und in dieser Zeit haben ja auch andere Grosse wie Kaj Rasmussen oder im ersten Jahr als Mitgründer Ilsted bei Svendborg gearbeitet. Gerade die ersten Jahre kamen dabei ja einige echt tolle Pfeifen heraus und manche sind im Gegensatz zu den Serienshapes auch mit dem Namen des "Machers" gekennzeichnet. Dazu dann auch ein Grading in Form von Buchstaben ... doch findet man im Natz so gut wie nix darüber wie dieses genau aufgebaut war.

Ich denke dazu muss es Informationen geben ...

Besten Gruss
Sven