"Es kann nur Peterson oder Dunhill sein"

"Es kann nur Peterson oder Dunhill sein"

Beitragvon GeeJay » Mo 14. Dez 2015, 11:03

Gutenmorgen Freunde,

In ein Gesprech kam es zur diese Schlußfolgerung. Auf meine Frage wieso denn antwortete er: Es geht nur um die Name und das Land wo es herkommt. Und sehr viel marketing.
Es ist eine harte Streit so setzte er das Gespräch fort, um in diese Zeiten eine alte Marke wieder ein neues Leben zu geben. Hart, denn es ist keine richtige Marke, hart denn die Pfeifen werden in Frankreich und Italien hergestelt. Vergessen wird dabei daß Stanwell in Italien seine Pfeifen herstellen laßt, Peterson dreht kein Mundstück mehr selbst (wo Dunhil die Pfeifen herstellen laßt weiß ich leider nicht mehr und ich bin auch vergessen wo Stanwell mit zusammenarbeitet....ist daß Barontini??) Alle drei alte namen neue produkte usw. Aber überherkunft wird nicht gesprochen. Eine Gmbh der einfach sagt wir lassen unsere Pfeifen durch BC und Chacom herstellen soll subaltern sein.
Was ist euer Meinung dazu, welche Kriterum sind für euch wichtig??

Schon Danke für das lesen dieser Beitrage.
Hartelijke groet

GJ
Benutzeravatar
GeeJay
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 3. Dez 2015, 16:58

Re: "Es kann nur Peterson oder Dunhill sein"

Beitragvon Petephil » Di 15. Dez 2015, 12:02

Nur um es klar zu stellen. Peterson macht selber noch Pfeifen in Dublin. Die hand mades und etwa die Founder's Edition werden dort von A-Z gemacht. Es ist aber richtig, dass die sonstigen Serienstücke vorgedreht geliefert und dann in Irland gefinished werden.
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5480
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast