Ein spezielle Pfeife,

Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon Huub » Mi 6. Mai 2015, 15:48

Hallo,

Ich finde diese Pfeife von der Griechische Pfeifenmacher Kostas Gourvelos, der auf der Chicago Pipe Show zu sehen war, sehr besonders und ein wares Kunstwerk.

L.G.

Huub
10952892_1001356126544412_8975439199562660293_n.jpg
10952892_1001356126544412_8975439199562660293_n.jpg (67.56 KiB) 3351-mal betrachtet
Benutzeravatar
Huub
 
Beiträge: 1320
Registriert: Sa 9. Jul 2011, 22:10
Wohnort: Haarlem Niederlande

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon phemmer » Mi 6. Mai 2015, 16:32

Hallo Huub,

Huub hat geschrieben:Ich finde diese Pfeife von der Griechische Pfeifenmacher Kostas Gourvelos, der auf der Chicago Pipe Show zu sehen war, sehr besonders und ein wares Kunstwerk.


ohne Dir zu nahe zu treten zu wollen - ich würde das schlicht als Kitsch bezeichnen. Gut gemacht, aber nichts desto trotz Kitsch!

Grüße
Peter
phemmer
 
Beiträge: 297
Registriert: Di 17. Mai 2011, 00:07

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon C. Montgomery Burns » Mi 6. Mai 2015, 16:43

Hallo Huub.

Danke für diese Pfeife bzw. den Hinweis auf den Macher. Das ist ja der Wahnsinn! :o

Man siehe sich nur mal das "Grammophon" auf seinem Youtube-Channel an. Fehlt ja nur noch, dass das Teil wirklich Musik macht. :D

https://www.youtube.com/user/woodturninggr/videos

@Peter: Klar ist das in gewisser Weise Kitsch, aber auch der kann doch ab und an mal begeistern, auch vielleicht abseits jeder Nutzbarkeit. ;)
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon Petephil » Mi 6. Mai 2015, 18:21

Vielleicht was für den Reptilienfan. Durchaus gutes Handwerk, aber Pfeife? neeeee...
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5480
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon Rainer K » Mi 6. Mai 2015, 20:40

Kitsch ? Aber Peter ! ;)

Doch wohl eher "Symbolträchtig" !... oder auch: Wie schlängelt man sich durch den Dschungel monetärer Verbindlichkeiten ?
8-)

Happy fakelaking, äh, puffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3843
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon AWO » Mi 6. Mai 2015, 20:42

Moin Moin
Also ich finde sie nicht schlecht. Nach den Bildern zu urteilen Handwerklich gut gemacht und einfallsreich.
Man kann noch erkennen das es eine Pfeife ist.
Da gibt es sicher schlimmere "Pfeifen" z.B. Wolfensteiner. Damit kann ich nun wieder nix anfangen.
Gruss vom AWO
Ich fahre Motorrad und rauche Pfeife , also bin ich!!
Benutzeravatar
AWO
 
Beiträge: 1848
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 18:05
Wohnort: Bundeshauptstadt Luftkurort Bad Schön Hendschiken- CH

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon wolf2 » Do 7. Mai 2015, 13:22

AWO hat geschrieben:Da gibt es sicher schlimmere "Pfeifen" z.B. Wolfensteiner.
Gruss vom AWO


Lieber AWO,
ich bitte dich, du bist wohl bei dem Kollegen Walle in die Lehre gegangen, der verballhornt den Christian immer als "Wolfensteiner" :oops:

In Wirklichkeit heißt er Christian Wolfsteiner!
guckst du: http://www.tarock-briar.de/about%20me.htm
Gruß

Wolfgang

Übrigens wer Rechtschreibe- oder Grammatikfehler findet, darf diese gerne behalten oder weiterbenutzen!
Benutzeravatar
wolf2
 
Beiträge: 44
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 11:09

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon - sven - » Do 7. Mai 2015, 13:28

Hallo zusammen,

mal eine - von manchen womöglich als "blöd" empfundene - Frage: Ist so eine Pfeife tatsächlich rauchbar oder lediglich ein Anschauungsobjekt? Ich kann mir als handwerklich talentfreier Schreibtischtäter mit zehn linken Daumen gerade nicht vorstellen, wie bei dem gewundenen Holm der Rauchkanal gebohrt werden soll.

Danke im Voraus für einen erhellenden Hinweis, wobei Rainers Beitrag mir ja schon ein wenig die Richtung zu weisen scheint.

Viele Grüße
Sven
- sven -
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:49
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon rolf » Do 7. Mai 2015, 13:53

Hallo zusammen,

ich finde die Pfeife immerhin interessant, und handwerklich wirklich anspruchsvoll. Rauchbar? bestimmt, aber ein "Reinigertest" gelingt wohl nur mit zuvor besoffen gemachten Pfeifenreinigern :mrgreen:

Für mich (und wohl auch Rainer als alten Sax-Liebhaber) wäre allerdings dieses Stück ansprechender



pfffffrüdüdeldüdeldü :lol:

Beste Grüße

Rolf 8-)
Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein Bild
Benutzeravatar
rolf
 
Beiträge: 2515
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 09:00
Wohnort: Bad Salzungen / Chemnitz, ursprünglich Minden (Westf.)

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon C. Montgomery Burns » Do 7. Mai 2015, 16:35

Liebe Mitstreiter.

Ab und an mal auf Links klicken könnte so manche Frage aufklären: Im Video ab Minute 1:40 sieht man, wie er einen geraden(!) Pfeifenreiniger in den gerade gebohrten Rauchkanal einführt. ;)
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon Rainer K » Do 7. Mai 2015, 21:12

rolf hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich finde die Pfeife immerhin interessant, und handwerklich wirklich anspruchsvoll. Rauchbar? bestimmt, aber ein "Reinigertest" gelingt wohl nur mit zuvor besoffen gemachten Pfeifenreinigern :mrgreen:

Für mich (und wohl auch Rainer als alten Sax-Liebhaber) wäre allerdings dieses Stück ansprechender



pfffffrüdüdeldüdeldü :lol:

Beste Grüße

Rolf 8-)


=====================

Hi Rolf & Ensemble,

na klar doch... Sax (Tenor ;) ) immer gerne... :D

Aber, für das Echte gibt's keinen Ersatz ! ;)

amorelli-bill.gif
amorelli-bill.gif (75.94 KiB) 3220-mal betrachtet

Auf dem Bild neben anderen weniger Bedeutsamen zu sehen:
Herr Amorelli (mit Super Mario Bart und Brille...)
Herr Clinton (ohne Zigarre und ohne Monica Lewinsky...)

Hier nochmals das edle Süd-Italienische Holzblasrauchinstrument im "Close Up":

amorelli-pipe2.gif
amorelli-pipe2.gif (75.29 KiB) 3220-mal betrachtet


Und, da ein jeder weiß dass Herr Clinton, wenns ums Blasen geht, das nicht so gerne alleine tut... hier mal ausnahmsweise mit einem männlichen demokratischem Mitstreiter:

obama-singing-bill-clinton-saxaphone-617-409.jpg
obama-singing-bill-clinton-saxaphone-617-409.jpg (64 KiB) 3220-mal betrachtet


Happy blowing, äh puffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3843
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon Huub » Do 7. Mai 2015, 23:55

phemmer hat geschrieben:Hallo Huub,

Huub hat geschrieben:Ich finde diese Pfeife von der Griechische Pfeifenmacher Kostas Gourvelos, der auf der Chicago Pipe Show zu sehen war, sehr besonders und ein wares Kunstwerk.


ohne Dir zu nahe zu treten zu wollen - ich würde das schlicht als Kitsch bezeichnen. Gut gemacht, aber nichts desto trotz Kitsch!

Grüße
Peter


Hallo Herr Hemmer,

Wann haben Sie mal keine negativen Kommentare auf mein Beitrage? Dass ist jetzt nicht das erste mal.
Es kann in Ihren Augen wohl Kitsch sein aber ich finde es ein Kunstwerk, obwohl ich ein derartige nie kaufen sollte.

Aber für mich ist es eine Frage wie der Macher ein Rauchkanal bohrt in so ein geformte Holm. Dass finde ich wichtiger dann Ihre Feststellung Kitsch.

Es kommt mir vor Sie fühlen sich der Gott der europäische Pfeifenmacher.

Beste Grüße
Benutzeravatar
Huub
 
Beiträge: 1320
Registriert: Sa 9. Jul 2011, 22:10
Wohnort: Haarlem Niederlande

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon Petephil » So 10. Mai 2015, 07:59

Huub, es gibt einen schönen Spruch: "Kitsch ist Kunst und Kunst ist Kitsch?" :mrgreen:
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5480
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon GeeJay » Fr 11. Dez 2015, 15:40

Ich finde da hat Huub recht. Auch ich finde nicht alles was an Pfeifen gezeigt wird. Ich kann aber wohl sehen wieviel Arbeit darin gesteckt hat so etwas zu kreeiren. Und daß sagt mir mehr dan die hunderte Curvy's die Gubbels und Al Pascia schon verkauft haben.
Als lezte möchte ich gerne wissen was der chris mit Roger Wallenstein zu tun hat. Pipedia schweigt darüber.
Hartelijke groet

GJ
Benutzeravatar
GeeJay
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 3. Dez 2015, 16:58

Re: Ein spezielle Pfeife,

Beitragvon Anders And » Sa 12. Dez 2015, 16:06

Hallo Huub,

ich finde die Pfeife absolut faszinierend!

Als erstes habe ich mich gefragt, wo genau der Übergang vom Mundstück zum Holm ist. Und die Frage nach der Beschaffenheit des Rauchkanals wurde ja auch schon aufgeworfen.

Sollte die Pfeife tatsächlich rauchbar sein, wäre das in meinen Augen tatsächlich ein Kunststück.

Viele Grüße,
Lars
"A tin of Nightcap in one pocket, and a tin of Irish Flake in the other and I could take on the world!" – dubinthedam bei tobaccoreviews.com
Benutzeravatar
Anders And
 
Beiträge: 102
Registriert: Do 12. Nov 2015, 17:36


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast