Estates und Rasierwasser

Gebrauchte Pfeifen. Für und wieder und Quellen

Estates und Rasierwasser

Beitragvon C. Montgomery Burns » Mo 12. Mai 2014, 20:35

Hi Folks.

Gerade glimmt hier meine in Lohmar erworbene Savinelli 320.

Ich habe sie (so wie alle Estates) nochmal gründlich gereinigt, innen mit Isopropanol, das Mundstück von außen mit warmem Wasser, den Kopf mit einem feuchten Lappen und anschliessend das Ganze mit einem Microfasertuch. Aber: Jetzt, wo sie warm wird, riecht der Kopf nach den Rasierwasserflossen des vorherigen Besitzers. Nicht sehr schön, vor allem wenn das Rasierwasser einem nicht gefällt. :roll:

Habt Ihr eine Idee oder Methode, wie man das wegbekommt, ohne die Beizung zu ruinieren? Isopropanol fällt ja wohl aus... Polieren?
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon Kelvin » Mo 12. Mai 2014, 20:56

Hej Monty

hm..... ich glaube nicht unbedingt, dass Du so einen Geruch von Außen riechst. Ich könnte mir vorstellen, dass der Vorbesitzer Ennerdale draus geraucht hat. Dann wäre es echt schwer das weg zu bekommen....... Wer war denn der Estatehändler? Vielleicht weiß der einen Rat!

Viele Grüße
Kelvin
Benutzeravatar
Kelvin
 
Beiträge: 2574
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 15:23
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon C. Montgomery Burns » Mo 12. Mai 2014, 21:04

Hi Kelvin.

Es ist definitiv Rasierwasser. Duftnote "Old Scheiss". :mrgreen: Und es ist definitiv von außen, denn zum einen schmeckt und riecht der aktuelle Chocolate Flake nicht im Entferntesten nach dem Zeug, zum anderen würde man wohl eher das besagte Isopropanol in einem Zug austrinken als sowas zu rauchen. :batman_ugh:

Schuld an der penetranten Festsetzung dürfte auch die strukturierte Moka-Oberfläche sein. Übrigens riecht meine rechte Flosse schon nach altem Mann. (Hey, keine dummen Witze, ja! :mrgreen: )

Ich werd die Pfeife morgen mal an die Polierscheibe halten. Mal sehen, obs dann besser wird.

Es war übrigens der ältere Herr im ersten Zelt, von Deiner Position aus gesehen links hinten. Keine Ahnung, wie der heisst. (Hoffentlich ist der nicht im Forum, sonst hab ich mich gerade wieder blamiert, weil ich ihn nicht erkannt habe. :roll: )
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon valeri.s » Mo 12. Mai 2014, 22:03

Hi Monty,
Du kannst ruhig die Pfeife von außen mit Wasser und Seife abwaschen und sogar mit alte Zahnbürste putzen.
Alkoholbeize wird nicht angegriffen. Danach trocknen und polieren. Ich wasche Estate unter fließendem Wasser, außen und drinnen.
Viel Erfolg.
Valeri
Benutzeravatar
valeri.s
 
Beiträge: 633
Registriert: Do 26. Aug 2010, 21:18
Wohnort: Rastatt

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon Petephil » Di 13. Mai 2014, 10:40

Das verwundert mich allerdings auch sehr, dass eine Pfeife von aussen riecht... so was habe ich noch nie erlebt. Gut, ich benutze das erwähnte Wasser nicht, aber das ist mir noch nie untergekommen. Weder Seife... Desinfektionsmittel... Stinkeschweiss. Ausser optisch :mrgreen: hat sich da noch nie was festgesetzt.
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon C. Montgomery Burns » Di 13. Mai 2014, 18:49

Ergebnis nach Seifenreinigung und Politur: Nix zu machen. Der alte Mann ist noch da. Vielleicht hat er sich ja immer mit der Pfeife im Mund rasiert und danach das Zeuchs draufgeklatscht. :roll:
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon -Frank- » Di 13. Mai 2014, 19:02

Hallo Monty,

ich tippe ja das Kelvin recht hat und der Vorbesitzer den Ennerdale, oder den RB-Plug geraucht hat.
Diesen Geruch bekommst du nicht mehr wirklich aus der Pfeife. Ich habe eine, die ich 1X mit dem RB-Plug geraucht habe und bis heute deutlich den Geschmack in der Pfeife habe, egal was ich daraus rauche...

Viele Grüße
-Frank-
... ein Narr wer Boeses dabei denkt... Bild
Benutzeravatar
-Frank-
 
Beiträge: 2376
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 19:08

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon C. Montgomery Burns » Di 13. Mai 2014, 19:27

Ja, mag ja sein. Aber dann würde sie doch auch (und vor allem) innen riechen...? Oder zieht der Ennerdale so durchs Holz, dass die Beize laufen gehen möchte? Ich muss wohl wirklich mal den Ennerdale unter die Nase bekommen, um beurteilen zu können, obs nun er oder doch Old Spice ist.
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon Kelvin » Di 13. Mai 2014, 20:59

Riecht beides gleich!!! :lol:

Gruß Kelvin
Benutzeravatar
Kelvin
 
Beiträge: 2574
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 15:23
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon Tim » Mi 14. Mai 2014, 13:09

Ich glaube ja auch, dass der Ennerdale mit Old Spice aromatisiert wurde :)
My biggest fear is that when i die, my wife will sell my pipes for what i told her they cost...
Benutzeravatar
Tim
 
Beiträge: 1001
Registriert: Do 16. Aug 2012, 11:23

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon Petephil » Mi 14. Mai 2014, 13:45

Tim hat geschrieben:Ich glaube ja auch, dass der Ennerdale mit Old Spice aromatisiert wurde :)


Ganz bestimmt :mrgreen: ... oder wie hiess es noch gleich diese Seite... Irish Mist oder so. Die, die sie vor 20 Jahren in den TV-Spots immer angeschnitten haben?
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon rolf » Mi 14. Mai 2014, 20:06

Petephil hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:Ich glaube ja auch, dass der Ennerdale mit Old Spice aromatisiert wurde :)


Ganz bestimmt :mrgreen: ... oder wie hiess es noch gleich diese Seite... Irish Mist oder so. Die, die sie vor 20 Jahren in den TV-Spots immer angeschnitten haben?


Neenee, die hieß
Bild

SCNR :mrgreen:

beste Grüße

Rolf
Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein Bild
Benutzeravatar
rolf
 
Beiträge: 2519
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 09:00
Wohnort: Bad Salzungen / Chemnitz, ursprünglich Minden (Westf.)

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon Petephil » Do 15. Mai 2014, 12:53

Ha, genau, Irischer Frühling!!! Unvergesslich... zum reinbeissen :mrgreen:
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon Tim » Do 15. Mai 2014, 14:08

Old_Spice-Classic.jpg
Old_Spice-Classic.jpg (15.91 KiB) 4165-mal betrachtet
My biggest fear is that when i die, my wife will sell my pipes for what i told her they cost...
Benutzeravatar
Tim
 
Beiträge: 1001
Registriert: Do 16. Aug 2012, 11:23

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon Freepipe » Do 15. Mai 2014, 17:09

:lol: :lol: :lol: :lol:
Als Longdrink sicher auch nicht schlecht!
Macht 'nen schlanken Hals und guten Atem... :roll:
Benutzeravatar
Freepipe
 
Beiträge: 902
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 14:48
Wohnort: Freigericht, Hessen

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon Rainer K » Fr 16. Mai 2014, 00:19

Hi Monty,

ich schließe mich den Vor-Spekulanten bezüglich "Ennerdale" an... weil ich ebenfalls nicht daran glaube dass ein Rasierwasser sich penetrant an der Außenwand halten soll...

Ennerdale ist, was sein spezielles Aroma angeht, etwas "sehr anhänglich"... :mrgreen: ... und überträgt sich bei einer Bestellung unmittelbar auf den Zusteller, sein Postauto und deinen Briefkasten ! :lol:
Über den Tabak selbst spalten sich die Gemüter etwas... ;-) ...ähnliches gilt für seine Artgenossen... ;) z.B. den von Frank erwähnten RB Plug.

Ich persönlich mag den Ennerdale ganz gerne ! :D ...nicht immer, aber immer wieder !... und den Broken No.7 vom gleichen Hersteller noch lieber...
Für mich ein "Sommertabak"... probier doch mal... im Sommer... ;)

Die 320er Savinelli ist übrigens eine hübsche knuffige Pfeife, und für Manche ein richtiges "Flake-Arbeitstier". ;)

Kurzer Tipp noch bezüglich "Ghost" bei Estates: Mal kurz in die Brennkammer hauchen, und dann schnüffeln...

Happy puffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon BeSchlo » Fr 16. Mai 2014, 09:43

Hi Monty,

tja, die Hinweise verdichten sich... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Ich hab auch so eine Pfeife. Da kam zwar nie der Ennerdale rein, dafür aber der von Rainer angesprochene Broken Flake no.7
Und für den habe ich eine eigene Pfeife reserviert, in der nix anderes eraucht wird. Gestern abend hab ich meine Tasche für den Stammtisch gepackt, die Pfeife schön mit eingepackt.
Beim Stammtisch: Tasche auf.... Die erste Frage war: "Was hast DU denn da in der Tasche??"
Rainers Eindruck stimmt da durchaus - Tabake dieser Stilrichtung kontaminieren alles in ihrem Umfeld! Und die haften nicht nur innen in der Pfeife - die gehen durch das ganze Holz und das Mundstück.
Gibt nur eines, das hilft: selbst den Ennerdale drin rauchen! Alles andere ist vergebene Liebesmüh....

Liebe Grüsse
Bernd
BeSchlo
 
Beiträge: 409
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:55

Re: Estates und Rasierwasser

Beitragvon C. Montgomery Burns » Fr 16. Mai 2014, 13:55

Hi Leute.

Danke für die Aufklärung. Den Ennerdale rauchen? Du meinst, ich soll dafür sorgen, dass nicht nur die Pfeife, sondern gleich das ganze Haus nach altem Mann stinkt? Und schmecken soll ich das auch noch? Näääää... :batman_ugh:

Ich finde mich einfach damit ab, dass sie außen anders riecht als innen. Dem Geschmack tut das keinen Abbruch, und ich kann mich schon mal an das Rasierwasser gewöhnen, dass ich in 20-25 Jahren benutzen werde. :mrgreen:
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf


Zurück zu Gebrauchte Pfeifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron